Start Airlines Ab Frankfurt mit Airbus A380 zu 30 Reisezielen

Ab Frankfurt mit Airbus A380 zu 30 Reisezielen

2307
2
TEILEN
Ab 1. Juli bedient Emirates ihren Liniendienst zwischen Wien und Dubai mit einem Airbus A380
Ab 1. Juli bedient Emirates ihren Liniendienst zwischen Wien und Dubai mit einem Airbus A380

Emirates Airbus A380
Vor sechs Jahren führte Emirates ihren ersten Liniendienst mit einem Airbus A380 auf der Strecke Dubai – New York durch. Inzwischen sind mehr als 20 Millionen Passagiere mit dem Emirates A380 geflogen
Die Fluggesellschaft Emirates aus Dubai setzt ab sofort auch auf ihrer Route nach Frankfurt einen Airbus A380 ein. Damit wächst das A380-Streckennetz der Airline auf 30 Destinationen weltweit.

Thierry Antinori, Executive Vice President und Chief Commercial Officer bei Emirates: „Wir sind stolz, mit unserem Airbus A380 zu einem der wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuze Europas zu fliegen. Deutschlands Finanzzentrum ist weiterhin ein wichtiges Ziel für Emirates und daher ist es eine logische Konsequenz, die Metropole nun mit unserem Flaggschiff anzufliegen.“

Die neue A380-Flugverbindung EK45 nach Frankfurt bietet Geschäfts- und Privatreisenden nundie Möglichkeit, Destinationen wie Mauritius, Mumbai, Bangkok, Peking, Shanghai oder Sydney über das Drehkreuz Dubai durchgehend mit einem A380 zu erreichen.

Der A380-Flug EK45 startet in Dubai täglich um 8.25 Uhr und landet um 13.15 Uhr in Frankfurt. Der Rückflug EK46 verlässt die Mainmetropole um 15.20 Uhr und erreicht Dubai um 23.35 Uhr (jeweils Ortszeiten).

Das Flugzeug bietet 429 Sitze in der Economy Class, 76 Flachbettsitze in der Business Class und 14 Privat-Suiten in der First Class.

Jeder Emirates A380 verfügt über eine exklusive Bord-Lounge mit Bar für Passagiere der First Class und Business Class im Oberdeck. First Class-Gäste kommen zusätzlich in den Genuss von zwei großzügigen Spa-Duschen.

In allen Klassen bietet Emirates seinen Reisenden das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungssystem ice mit über 1.800 Unterhaltungskanälen. Dank schnellem W-LAN haben Passagiere auch unterwegs optimalen Zugang zum Internet.

Geschäfts- und Privatreisende profitieren von den großzügigen Gepäckbestimmungen. Passagiere in der Economy Class können mit 30 kg, in der Business Class mit 40 kg und in der First Class mit 50 kg Freigepäck reisen.

In weltweit 36 Emirates-Lounges genießen First-Class- und Business-Class-Reisende zudem bereits vor Abflug den Komfort, der sie an Bord erwartet.

Mit aktuell 51 Airbus A380 ist Emirates der weltweit größte Betreiber dieses Flugzeugtyps und mit weiteren 89 fest bestellten Jets der wichtigste Kunde des Flugzeugtyps.

Seit 1. Januar 2014 hat Emirates A380-Flüge nach Barcelona, London-Gatwick, Zürich, Kuwait, Mumbai und Frankfurt aufgenommen. Neue A380-Destinationen werden am 1. Oktober 2014 Dallas/Fort Worth, am 1. Dezember San Francisco und am 3. Dezember Houston.