Start Airlines LOT gibt grünes Licht für Mobiltelefone an Bord

LOT gibt grünes Licht für Mobiltelefone an Bord

1359
1
TEILEN

Fluggäste von LOT Polish Airlines dürfen elektronische Kleingeräte wie MP3-Player, Mobiltelefone oder Tablet-PCs ab sofort während des gesamten Flugs nutzen. Diese neue Regelung gilt auf allen Routen des polnischen Star Alliance Partners und einschließlich Start und Landung.

Damit reagiert LOT auf eine Entscheidung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA), die Fluggesellschaften vor wenigen Wochen den Gebrauch von Smartphones und Co. freigestellt hatte.

Geschäftsreisende können somit ihre Zeit an Bord ab sofort noch effizienter nutzen und etwa vom Einsteigen bis zur Ankunft am Zielort mit ihrem Laptop oder Tablet-PC arbeiten, in E-Readern lesen oder über ihren MP3-Player Musik hören. Alle elektronischen Kleingeräte müssen im sogenannten „Flugmodus“ betrieben werden.

Dirk Steffensen, Direktor Deutschland, Österreich, Schweiz & Italien von LOT Polish Airlines: „Mit der neuen Regelung reagieren wir auf den Wunsch vieler Reisenden, auch während der Start- und Landephasen ihr Smartphone und Tablet zu nutzen oder in einem E-Book zu lesen. Unsere Flugbegleiter machen die Passagiere ab sofort bei der Begrüßung auf die neue Regelung aufmerksam.“

Die Nutzung von Smartphones, Tablet-PCs und anderen Kleingeräten ist eine von zahlreichen Neuerungen, mit welchen die Fluggesellschaft LOT das Reise-Erlebnis ihrer Fluggäste optimiert.

Anfang des Jahres hatte die Airline am Drehkreuz Warschau eine exklusive „Elite Club Lounge“ für Passagiere der Langstrecken-Business Class eröffnet. Außerdem stehen Reisenden auf Routen nach Nordamerika und Asien noch mehr Fernsehserien, Spielfilme und TV-Shows on-demand zur Verfügung.

Backgorund: LOT Polish Airlines wurde 1929 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Fluggesellschaften. Das aktuelle Streckennetz umfasst über 50 Ziele in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Nordamerika.

In Deutschland fliegt LOT ab Hamburg, Frankfurt und München rund 90 Mal pro Woche zu den wichtigsten Zielen in Polen: Zum internationalen Drehkreuz nach Warschau sowie nach Danzig und Breslau.

Außerdem fliegt LOT von Genf sowie von Wien nach Krakau und Warschau. LOT ist Mitglied im weltweit führenden Luftfahrtbündnis Star Alliance. Zahlreiche Piloten der LOT sind Europa- oder Weltmeister in Disziplinen der Sportfliegerei.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Freigabe elektronischer Geräte auf mehr Lufthansa-Flügen
Air France und KLM bieten jetzt auch Internet an Bord an
Wird die Produktivität auf Geschäftsreisen ausgebremst?
Analyse: Die „Loves & Hates“ von Geschäftsreisenden
Business: Sind Videokonferenzen im Kommen?