Start Airlines Schluss mit Gratis-Snacks bei British Airways!

Schluss mit Gratis-Snacks bei British Airways!

1144
2
TEILEN
British Airways verabscheidet sich auf der Kurzstrecke von Gratis-Snacks und bittet Passagiere zur Kasse (Foto: Nick Morrish, British Airways)
British Airways verabscheidet sich auf der Kurzstrecke von Gratis-Snacks und bittet Passagiere zur Kasse (Foto: Nick Morrish, British Airways)

British Airways verabscheidet sich auf der Kurzstrecke von Gratis-Snacks und bittet Passagiere zur Kasse (Foto: Nick Morrish, British Airways)
British Airways verabschiedet sich von Gratis-Snacks und bittet Passagiere zur Kasse (Foto: Nick Morrish, BA)
Geschäftsreisende und Städtetouristen müssen sich ab nächstem Jahr von der Gratis-Kultur an Bord von British Airways verabschieden und auf snacklose Flüge einstellen. Wer dann hungrig oder durstig ist, muss zur Brieftasche oder Kreditkarte greifen.

Ab dem 11. Januar 2017 ist Schluss mit den Gratis-Snacks auf Kurzstreckenflügen von und nach London Heathrow und Gatwick. British Airways will dann ein umfangreiches Speisenangebot an Bord zur Verfügung stellen und holt sich dafür den Einzelhandels-Riesen Marks & Spencer mit ins Boot.

Neben Sandwiches sollen künftig auch saisonale Menüs, Salate, Müslis und ausgefallene Süßigkeiten wie schokoladenüberzogenes Popcorn angeboten werden. Die Produkte sollen so verpackt sein, dass sie die Reisenden auch gut aus der Maschine und mit auf den weiteren Weg nehmen können.

Mit dem neuen Angebot leiste die Airline eigener Aussage nach dem Wunsch ihrer Kunden Folge. Die Preise für die Snacks sollen zwischen einem und fünf Pfund (ca. 1,16 Euro bis 5,74 Euro) liegen und könnten über die British Airways-App sowie Kreditkarte oder die Clubkarte des Prämienprogramms Avios bezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Brexit-Briten suchen verstärkt nach Flügen in die EU
Dos & Don’ts: Was Briten im Business mögen und nicht mögen
Buchtipp: Mit Matthias Politycki auf dem Ale-Trail durch London