Start Airlines Swiss erneuert Flotte mit Boeing B777-300ER

Swiss erneuert Flotte mit Boeing B777-300ER

1479
3
TEILEN
Swiss erneuert A340_610x389pix
Swiss will ab 2016 ihre Airbus A340-Flotte mit sechs Boeing-Maschinen vom Typ B777-300Er erneuern

Swiss erneuert A340_610x389pix
Swiss will ab 2016 ihre Airbus A340-Flotte mit sechs Boeing-Maschinen vom Typ B777-300ER erneuern
Ab 2016 beginnt SWISS mit der Erneuerung der Langstrecken-Flotte. Dafür wurden sechs Boeing B777-300ER fest bestellt. Der Entscheid für das Erfolgsmodell des Herstellers Boeing fiel nach einer intensiven Evaluationsphase. Die Festbestellungen entsprechen einem Investitionsvolumen von über 1.5 Milliarden CHF. Die neuen Flugzeuge werden auf ultralangen Strecken zum Einsatz kommen, also für Verbindungen wie San Francisco, Los Angeles, Sao Paolo, Bangkok, Hongkong, Shanghai, Peking, Johannesburg und Singapur.

Die Boeing B777-300ER verfügt über ausgereifte Technik. Das Modell bietet größte Zuverlässigkeit, hohen Kabinenkomfort und Raum für über 330 Sitzplätze. Zudem werden pro Sitzplatz Treibstoff- und CO2-Einsparungen von 23 Prozent gegenüber dem A340-300 möglich.

„Die Boeing B777-300ER verfügt über die ideale Größe und Reichweite für unsere Marktabdeckung. Viele Mitbewerber sind bereits heute mit Flugzeugen mit über 300 Sitzplätzen im Einsatz, der weitere Investitionsschritt in eine moderne Flotte ist ein Meilenstein und entscheidend für unsere Zukunftsfähigkeit“, erklärt Bernhard Wodl, Head of SWISS Österreich, den Flottenentscheid.

Die Boeing-Modelle sind im Lufthansa-Verbund bereits bei Austrian Airlines und ab Herbst 2013 auch bei Lufthansa Cargo im Einsatz.

Mit der neuen Interkontinental-Destination Singapur ist ein weiterer Aufbau in Cockpit und Kabine von 150 Arbeitsplätzen verbunden, dazu kommen Mitarbeitende für Bodendienste. Ab 12. Mai wird die neue Strecke täglich mit einem Airbus A340-300 mit insgesamt 219 Sitzplätzen und einer Drei-Klassen-Konfiguration bedient.

Die Direktverbindung in den Stadtstaat bietet ein großes Potential für Geschäfts- und Freizeitreisende ebenso wie für den Frachtverkehr. Die Vorausbuchungen für den Singapur Flug entwickeln sich erfreulich und entsprechend der Erwartungen. Mit der insgesamt achten Destination in Asien investiert SWISS nachhaltig in der Region.

Mehr Beiträge zum Thema Luftfahrt:

Swiss baut das Online-Angebot aus
So werden Flugpassagiere in Österreich abgezockt
Flugreisen: 20 Prozent konzentrieren sich auf 300 Strecken
Austrian Airlines: Weniger Flugzeuge, weniger Passagiere
Luftfahrt in der Krise: Rote Zahlen, grüne Ziele