Start Airlines Wird Eurowings zum Preishit auf der Langstrecke?

Wird Eurowings zum Preishit auf der Langstrecke?

1429
2
TEILEN
Eurowings Airbusse im Anflug
Die Interkontinentalverbindungen der neuen Eurowings werden mit Langstreckenjets vom Typ Airbus A330-200 geflogen. Und von Wien aus sollen Jets vom Typ Airbus A320 auf Europastrecken eingesetzt werden

Eurowings Airbusse im Anflug
Die Interkontinentalverbindungen der neuen Eurowings werden mit Langstreckenjets vom Typ Airbus A330-200 geflogen. Und von Wien aus sollen Jets vom Typ Airbus A320 auf Europastrecken eingesetzt werden
Diese neue Billig-Airline könnte zum Renner werden: Bereits drei Monate vor den ersten Flügen der Eurowings in die Karibik, nach Thailand und Dubai vermeldet die Lufthansa-Tochter eine vielversprechende Buchungslage.

„Die Nachfrage der Kunden nach den Langstreckenflügen der Eurowings zeigt, dass unser Angebot hoch attraktiv ist“, sagte Karl Ulrich Garnadt, Vorsitzender des Lufthansa Passage-Vorstands und Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG.

Zum Markteinstieg bietet Eurowings Strecken etwa von Köln/Bonn in die Metropole Dubai bereits ab 99,99 Euro an. Daneben gehören die thailändischen Städte Bangkok und Phuket zum Streckennetz sowie verschiedene karibische Destinationen, unter anderem Varadero in Kuba und Punta Cana in der Dominikanischen Republik.

Die Interkontinentalverbindungen der neuen Eurowings werden mit Langstreckenjets vom Typ Airbus A330-200 geflogen. Die ersten beiden Flugzeuge werden zurzeit für den Markteintritt Anfang November vorbereitet. Schrittweise soll die Langstrecken-Operation auf sieben Airbus A330 erweitert werden.

Die neue Eurowings nimmt das Konzept der Schwestergesellschaft Germanwings auf, die als innovative Qualitäts-Low-Cost-Airline positioniert ist. Sie wird das Angebot der auf Deutschland fokussierten Germanwings pan-europäisch ausbauen und um interkontinentale Städte- und Urlaubsdestinationen ergänzen.

Als ersten Standort außerhalb Deutschlands wird die neue Eurowings eine Basis in Österreich eröffnen mit Unterstützung von Austrian Airlines. Von der Hauptstadt Wien aus sollen Jets vom Typ Airbus A320 auf Europastrecken eingesetzt werden – ein erstes Flugzeug bereits ab dem Winterflugplan 2015/2016, ein zweites ab März 2016. Diese beiden Flugzeuge werden durch Austrian Airlines bereedert.

Am 10. August wurde die neue Eurowings Europe GmbH in Österreich gegründet. Sie wird der Ausgangspunkt für weiteres Wachstum sein und über verschiedene Basen in Europa verfügen. Aktuell befindet sich die Eurowings Europe im Aufbau des Flugbetriebs und bereitet die Bereederung der Flugzeuge für die Europastrecken vor.

Die neuen Positionen im Cockpit werden zunächst innerhalb der Lufthansa ausgeschrieben, um Piloten aus der Lufthansa Group sowie in Bremen ausgebildeten Nachwuchsflugzeugführern einen vorrangigen Zugang zu ermöglichen. In der zweiten Augusthälfte sollen die Stellen auch für externe Bewerber geöffnet werden. Ab der zweiten Septemberhälfte erfolgt dann die Ausschreibung für das Kabinenpersonal.

Das Vergütungssystem der Eurowings Europe orientiert sich an Flugbetrieben der Lufthansa Group. Es berücksichtigt aber auch die besonderen Anforderungen des Low Cost-Wettbewerbs, insbesondere hinsichtlich Saisonalität und Produktivität.

Darüber hinaus beinhaltet das Paket eine attraktive Altersversorgung, zu dem das Unternehmen zwei Prozent des Grundgehalts beisteuert. Beteiligen sich Mitarbeiter mit einem Prozent, erhöht Eurowings den Beitrag zur Versorgung um weitere 0,5 Prozent, so dass Eurowings 2,5 Prozent für die Altersversorgung bereitstellt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Lufthansa: Mit Wings-Konzept gegen Billigflieger