Start Business Auf Geschäftsreise, aber nicht ohne meine Apps!

Auf Geschäftsreise, aber nicht ohne meine Apps!

810
3
TEILEN
Mit iPad und Apps auf Geschäftsreisen
Mit iPad und Apps auf Geschäftsreisen gehen: Laut einer Umfrage nutzen mehr als 90 Prozent der Geschäftsreisenden ihre Apps (Foto: Pixabay)

Mit iPad und Apps auf Geschäftsreisen
Mit iPad oder Smartphone und praktischen Apps auf Geschäftsreisen gehen: Laut einer Umfrage nutzen mehr als 90 Prozent der Geschäftsreisenden ihre Apps (Foto: Pixabay)
Eine aktuelle Studie bringt es an den Tag: Fluganbieter-Apps, Google Maps und mytaxi werden von Geschäftsreisenden am häufigsten genutzt. Aber: Mehr als 15 Prozent der Geschäftsreisenden verwenden gar keine Apps. Und das hat viele Gründe.

Nicht ohne meine App lautet für 93 Prozent der Geschäftsreisenden die Devise, die unterwegs ein Smartphone oder Tablet nutzen. Doch welche App ist während der Reise am hilfreichsten?

Laut aktuellen Schätzungen von Statista gibt es derzeit 1,4 Millionen Apps, Tendenz steigend. Und da ist es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten.

Der Business Traveller Report von Concur enthüllt, welche Apps die beliebtesten unter den Geschäftsreisenden sind.
Bei der Frage, welche drei mobilen Apps sie am häufigsten nutzen, nannten mehr als 18 Prozent der Geschäftsreisenden Fluganbieter-Apps, dicht gefolgt von

  • Google Maps (16,9 Prozent),
  • HRS (11,9 Prozent) und
  • mytaxi (11,5 Prozent).
  • Weitere Nennungen unter den Top-Apps sind

  • TripAdvisor (6,1 Prozent),
  • RMV-App (5,4 Prozent),
  • Car2go (5,4 Prozent),
  • Moovel (3,3 Prozent) und
  • mydriver (2,9 Prozent).
  • Doch mehr als 15 Prozent der befragten Geschäftsreisenden verwenden gar keine Apps. Das liegt oft daran, dass Unternehmensrichtlinien die entsprechenden Buchungskanäle vorschreiben.

    Concur: Andreas Mahl
    Concur: Andreas Mahl
    „Die Ergebnisse zeigen zum einen, wie sehr Apps Geschäftsreisende unterstützen“, sagt Andreas Mahl, Marketing Director DACH bei Concur.

    Und: „Zum anderen wird aber auch deutlich, dass es nicht die eine Reise-App gibt, sondern dass Business Traveller viele verschiedene Apps nutzen, um ihr Ziel zu erreichen. Da liegt es für Geschäftsreisende auf der Hand, mit TripIt zu reisen, einer praktischen App, die alle Daten zusammenführt und den Reiseplan übersichtlich aufbereitet.“

    Und für Unternehmen empfiehlt Andreas Mahl TripLink, um alle Daten in einem System konsolidieren zu können und den vollen Überblick aller Buchungen zu behalten – auch wenn die Mitarbeiter direkt auf Anbieterseite buchen.

    Infografik: Welche Mobile Apps von Geschäftsreisenden am häufigsten verwendet werden
    Infografik: Welche Mobile Apps von Geschäftsreisenden am häufigsten verwendet werden (Foto: Concur)
  • TRAVELbusiness kompakt: Ziel der Befragung war es, den Status quo der derzeit vorherrschenden Reisebuchungs- und Reisekostenabrechnungsprozesse in den einzelnen Unternehmen zu ermitteln. Im Vordergrund stand dabei die Frage, ob die Geschäftsreisenden mit den aktuellen Prozessen zufrieden sind und welche Empfehlungen sich für Unternehmen zur Optimierung der Geschäftsreiseprozesse daraus ableiten lassen.

    Dazu wurden 1.520 Geschäftsreisende aus Unternehmen aller Größenklassen im März 2015 zu den bestehenden Prozessen in ihrem Unternehmen befragt. 71 Prozent der Befragten sind mindestens einmal im Monat für das Unternehmen auf Reisen. Durchgeführt wurde die Studie von der Unternehmensberatung STRATECO.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
    Geschäftsreise: Ohne Bargeld weltweit Autos mieten
    Warum Reisekostenabrechnungen jeden dritten Geschäftsreisenden nerven
    Was sind Sie für ein Geschäftsreise-Typ?