Start Business Geschäftsreisende können jetzt Flüge und Zusatzgepäck gleichzeitig buchen

Geschäftsreisende können jetzt Flüge und Zusatzgepäck gleichzeitig buchen

1264
1
TEILEN
Geschäftsreisende und Technik stehen im Mittelpunkt der Herbstatgung in Frankfurt
Geschäftsreisende und Technik stehen im Mittelpunkt der Herbstatgung in Frankfurt

Geschäftsreisenden können parallel zum Flug auch das Zusatzgepäck buchen. Die IT-Technik von Egencia macht’s möglich
Geschäftsreisende können parallel Flug und Zusatzgepäck buchen. Die IT-Technik von Egencia macht’s möglich
Kein Geschäftsreisender möchte am Flughafen kurz vor dem Abflug noch Gepäckentgelte zahlen, und kein Travel Manager hat Interesse daran, dass die Reisebestandteile in seinem Unternehmen auf verschiedenen Websites gebucht werden. Daher können ab sofort Kunden des Geschäftsreisespezialisten Egencia ihr Zusatzgepäck online zum selben Zeitpunkt buchen wie den Flug.

Bereits seit dem 1. März 2016 bietet Egencia Firmen und KMU über das eigene Travel-Management-System, das auf Amadeus Web Services aufsetzt, Zusatzleistungen für eine Auswahl von mehr als zehn Fluggesellschaften, unter anderem für den Pilot-Airline-Partner Air France.

„Egencia legt großen Wert darauf, Geschäftsreisenden alles, was sie brauchen, in einem Travel-Management-System anzubieten, um ihre Reisen effektiver zu machen“, sagt Igor Marchal, Director of Supply Development bei Egencia.

Und: „Die Möglichkeit, dass jetzt auch die Reisenden selbst wie schon bisher unsere Reisebüro-Mitarbeiter Zusatzgepäck zur selben Zeit buchen wie alle anderen Reiseleistungen, entspricht diesem Ziel. Das ist gut für die Reisenden, gut für unsere Mitarbeiter und auch gut für unsere Airline-Partner.“

Vor einem Jahr hatte Expedia, die Muttergesellschaft von Egencia, Amadeus Airline Fare Families für ihre Leisure-Kunden freigeschaltet.

„Im Jahr 2015 haben Online-Reisebüros und Fluggesellschaften die Vermarktung von Zusatzangeboten stark in den Mittelpunkt gestellt. Wir sind sicher, dass im Jahr 2016 die Geschäftsreiseanbieter folgen“, sagt Perdo Espin, Associate Director for Merchandising and Personalisation bei Amadeus. Weiter: „Sitzplätze und Gepäck sind nur der Anfang. Neue Möglichkeiten zur Flugbuchung, einschließlich Rich Content, sind bereits auf dem Weg.“

Im Jahr 2015 registrierte Amadeus nahezu eine Verdoppelung der Airline-Zusatzverkäufe über stationäre und – insbesondere – Online-Reisebüros. Da sich die Angebote von Fluggesellschaften weiterentwickeln und es eine starke Nachfrage nach Vermarktungs-Technologien aus allen Teilen der touristischen Wertschöpfungskette gibt, erwartet Amadeus, dass sich dieses Wachstum fortsetzt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Bord-Infos für Geschäftsreisende auf einen Blick
Studie: Welche Vorlieben haben Geschäftsreisende?
Die versteckten Kosten von Geschäftsreisen