Start Business Reisekosten: Die Zukunft liegt im Datenmanagement

Reisekosten: Die Zukunft liegt im Datenmanagement

985
3
TEILEN
Martin Pechatschek
Martin Pechatschek, Country Manager von HRG Austria (Foto: HRG/G. Punkt)

Wo und wie können Unternehmen ihre Geschäftsreisekosten senken? Wo verstecken sich noch Einsparungspotenziale? Welche Lösungen gibt es? Wie können mittelständische und kleine Unternehmen ihre Reisekosten optimieren? HRG-Country Manager Martin Pechatschek sagt, wo es im Bereich der Geschäftsreise langgeht.

TRAVELbusiness: Wie erfolgreich war das Geschäftsjahr 2012 für die Branche und Ihr Unternehmen?
Martin Pechatschek: Wir sind mit der Entwicklung zufrieden, machen aber als Teil eines börsennotierten Unternehmens zu unseren Zahlen keine detaillierten Angaben

TRAVELbusiness: Die Geschäftsreisekosten sind im Aufwind. Wird der Trend auch 2013 anhalten, wohin geht die Geschäftsreise?
Martin Pechatschek: Wir spüren einen harten Wettbewerb im Markt – sowohl unter den Leistungsträgern als auch unter den Travel Management-Anbietern. Aufgrund unserer globalen Möglichkeiten, unseres technologischen Vorsprungs und der schlanken Struktur sind wir dafür bestens gerüstet. Bei den Preisen der Leistungsträger sehen wir einen Seitwärtstrend mit punktuellen Schwankungen nach oben oder unten. Das bestimmen die Nachfrage und die Verfügbarkeit von Kapazitäten.

TRAVELbusiness: Wo sehen Sie 2013 ein Einsparungspotenzial bei Geschäftsreisen? Bei den Flugkosten, bei der Unterkunft und Verpflegung? Wo gibt es noch ungenutzte Sparmöglichkeiten? Ist weiteres Sparen überhaupt noch möglich?

Martin Pechatschek
Martin Pechatschek, Country Manager von HRG Austria (Foto: HRG/G. Punkt)

Martin Pechatschek: Reisen sind eine wichtige Investition in die Geschäftstätigkeit vieler Unternehmen. Wichtig ist, dass sich die Firmen aktiv mit Reiseverhalten und Reisekosten auseinandersetzen. HRG bietet den Kunden eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten, ihre Reisen zu analysieren und entsprechend zu optimieren. Wir sehen in allen Bereichen Verbesserungsmöglichkeiten, wobei viele Firmen bereits ein sehr professionelles Travel Management betreiben.

TRAVELbusiness: Durchforsten, überarbeiten und aktualisieren Österreichs ­Unternehmen regelmäßig ihre Reiserichtlinien oder ist in diesem Bereich noch ein Nachholbedarf gegeben?
Martin Pechatschek: Die Arbeit an den Reiserichtlinien sollte ein ständiger Prozess sein. Mit unserer Beratung und unserem Know-how unterstützen wir die Kunden dabei und helfen,  das Reiseverhalten an kommende Marktentwicklungen anzupassen.

TRAVELbusiness: Technologie dominiert das Travel Management, mobile Buchungen nehmen zu. Immer mehr Geschäftsreisen werden mit Smartphones und Tablets gebucht. Liegt hier die Zukunft für die Optimierung der Geschäftsreisekosten?
Martin Pechatschek: Die Zukunft liegt im Datenmanagement. Natürlich erleichtern mobile Geräte die Datenverfügbarkeit für den Reisenden. Die Einsparungen kommen jedoch von Datentransparenz und effizienteren Analysen. Diese müssen von den Firmen dann in Maßnahmen umgesetzt werden.

Background: Hogg Robinson Group plc (HRG) ist ein internationaler Anbieter hochwertiger Unternehmensdienstleistungen mit Hauptsitz in Basingstoke, UK. 1845 gegründet. HRG spezialisiert sich heute auf die Geschäftsfelder Reise-, Kosten- und Datenmanagement auf Basis eigener technischer Lösungen und Produkte. Mit einem weltweiten Netzwerk, das mehr als 120 Länder umfasst, bietet HRG in Nordamerka, Europa, Asien-Pazifik, Afrika, Lateinamerika sowie im Nahen Osten und Westasien exzellentes lokales Marktwissen gekoppelt mit globaler Expertise.​ Martin Pechatschek ist Country Manager für HRG Austria.