Start Business Risikomanagement: Airbnb und BCD Travel bieten Geschäftsreisenden mehr Informationen

Risikomanagement: Airbnb und BCD Travel bieten Geschäftsreisenden mehr Informationen

1915
4
TEILEN
Global Player Amadeus vernetzt die Reisebranche mit Technologie-Lösungen. Der Stoff, aus dem seine Rendite wächst, sind Daten, Fakten und Zahlen (Foto: Pixabay)
Global Player Amadeus vernetzt die Reisebranche mit Technologie-Lösungen. Der Stoff, aus dem seine Rendite wächst, sind Daten, Fakten und Zahlen (Foto: Pixabay)

Global Player Amadeus vernetzt die Reisebranche mit Technologie-Lösungen. Der Stoff, aus dem seine Rendite wächst, sind Daten, Fakten und Zahlen (Foto: Pixabay)
Neue Anforderungen erfordern neue Risikomanagementlösungen: mit der Integration von Airbnb ins Travel Management erhalten Geschäftsreisende und Travel Manager mehr Input und Alternativlösungen (Foto: Pixabay)
BCD Travel arbeitet derzeit gemeinsam mit Airbnb for Business daran, Geschäftsreisekunden im Rahmen einer neuen Sicherheits- und Risikomanagementlösung umfangreiche Daten zur Verfügung zu stellen. Mit dieser Lösung können Aufenthaltsort und Reiseverhalten von Geschäftsreisenden nachvollzogen werden, die Unterkünfte über Airbnb buchen.

Die Daten von Airbnb werden in DecisionSource© integriert, einer von BCD Travel entwickelten Lösung für Business Intelligence und Sicherheit. Kunden haben Zugriff auf Lagepläne sowie detaillierte Reports in Echtzeit und können Buchungen von Airbnb-Unterkünften in ihr Business Travel Management einbinden.

Nicht zuletzt aufgrund der jüngsten Naturkatastrophen, politischen Unruhen und Terroranschläge hat Risikomanagement höchste Priorität bei Geschäftsreiseanbietern. Die erweiterten Risikomanagementlösungen von BCD Travel bereiten Reisende vor ihrer Reise auf potenzielle Gefahren vor und unterstützen Unternehmen dabei, Reisende weltweit im Auge zu behalten und im Krisenfall Verbindung mit ihnen aufzunehmen.

„Die Sharing Economy bietet Geschäftsreisenden neue, innovative Reiseoptionen. Im Krisenfall ist es jedoch die rechtliche und moralische Verantwortung der Unternehmen dafür zu sorgen, dass ihre Mitarbeiter in Sicherheit sind, egal wo sie sich aufhalten“, so Torsten Kriedt, Vice President Corporate Intelligence, Product Planning & Portfolio Management. „Angesichts steigender Nachfrage nach alternativen Reisemöglichkeiten gehen wir bereits einen Schritt weiter, um unseren Kunden die beste Lösung für modernes Reisen und Risikomanagement an die Hand zu geben.“

„Airbnb freut sich, gemeinsam mit BCD Travel eine ganz neue Gruppe von Kunden und Geschäftsreiseprogrammen zu erreichen“, sagt Lex Bayer, Head of Global Payments and Business Development bei Airbnb. „Durch die gemeinsame Initiative mit BCD Travel erhalten Travel Manager einen besseren Einblick in Einsparmöglichkeiten, die große Auswahl an weltweiten Unterkünften und die flexiblen Reisemöglichkeiten, die Airbnb Reisenden bietet.“

Der Schritt von BCD Travel und Airbnb, die Daten ihrer gemeinsamen Kunden zu integrieren, geht dabei über das reine Geschäftsreiserisikomanagement hinaus.

„Durch die Aufnahme von Daten zu alternativen Unterkünften haben Travel Manager einen umfassenderen Überblick über die Ausgaben im Rahmen ihrer Geschäftsreiseprogramme“, so Leslie West, Senior Vice President bei BCD Travel. „Sie können die Ausgaben von Reisenden erfassen und analysieren, die Übernachtungen über Airbnb buchen, um bessere, souveräne und programmgemäße Entscheidungen zu ermöglichen.“

BCD Travel sieht die Integration von Airbnb in das Travel Management als entscheidenden Schritt in Richtung eines sehr viel breiteren Angebots. „Content entwickelt sich ständig weiter und auch die Quellen ändern sich. Unsere Kunden schätzen Content, der über eine Auswahl an unterschiedlichen Kanälen verfügbar ist“, erläutert Ana Pedersen, Vice President Global Hotel Strategy bei BCD Travel.

„Mit DecisionSource und auch mit TripSource®, unserer eigens entwickelten Buchungslösung für Geschäftsreisen, können Kunden jeden Content in ihr Geschäftsreisemanagement integrieren. Wenn es etwas gibt, das ihr Geschäftsreiseprogramm verbessert, können wir es managen.“

Das könnte Sie im Kontext auch noch interessieren:

Nehmen Sie die Online-Buchung Ihrer Geschäftsreise auch schon selbst in die Hand?
Trends in der Geschäftsreisebranche: Wie akzeptiert sind Sharing Economy und Co.?