Start Business Wie rosig ist die Zukunft des Travel Managements?

Wie rosig ist die Zukunft des Travel Managements?

1472
1
TEILEN
corporate-travel-forum-harry-gatterer-veraenderung-der-arbeitswelten
Das zweite Corporate Travel Forum fand im September letzten Jahres in Köln statt. Auf der Agenda standen damals u.a. Themen wie Big Data, Übernachtungskosten und Payment Prozesse. Denn die Zukunft der Geschäftsreiseindustrie wird von der globalen Wirtschaftskrise überschattet (Foto: HRS, Michael Pröck)

corporate-travel-forum-harry-gatterer-veraenderung-der-arbeitswelten
Zum zweiten Mal findet im September das Corporate Travel Forum in Köln statt. Auf der Agende stehen u.a. Themen wie Big Data, Übernachtungskosten und Payment Prozesse. Denn die Zukunft der Geschäftsreiseindustrie wird von der globalen Wirtschaftskrise überschattet (Foto: HRS, Michael Pröck)
Zum zweiten Mal laden der globale Hotel Solutions Provider HRS und der Travel Industry Club (TIC) zum Corporate Travel Forum (CTF) nach Köln ins Marriott Hotel ein.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr treffen sich am 22. September rund 200 Entscheider, Visionäre und Führungspersönlichkeiten der Geschäftsreiseindustrie und der Hotellerie in Köln, um sich über die neuesten Trends im Travel Management auszutauschen, Erfolgsgeschichten zu teilen und Lösungsansätze für den Hotelmarkt aufzuzeigen.

In spannenden Fachvorträgen, kontroversen Diskussionen und interaktiven Workshops erörtern mehr als 30 Sprecher, wie Geschäftsreiseverantwortliche den Durchblick bei den Übernachtungskosten behalten, die Effizienz beim Travel Management weiter steigern und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen. Dazu gehören führende Experten wie VDR-Präsident Dirk Gerdom, Karina Kaestner (Deutsche Bahn) oder Daniela Schade (Accor Hotels).

„Mit dem Corporate Travel Forum möchten wir am Puls des sich stetig wandelnden Travel Managements sein. Wir bringen Menschen zusammen, die in ganz unterschiedlichen Bereichen die Geschäftsreisewelt beeinflussen und wollen innovative Lösungen für das Thema Hotel aufzeigen“, erklärt HRS Geschäftsführer Tobias Ragge. „Daher freue ich mich über den großen Zuspruch und die namhaften Sprecher auf dem Corporate Travel Forum.“

Dirk Bremer, Präsident des Travel Industry Clubs, betont: „Der Travel Manager muss sich mit vielen scheinbar gegensätzlichen Anforderungen auseinandersetzen und die passende Lösung für sein Unternehmen finden. Das erfordert kontroverse Diskussionen statt ‚One-size-fits-all-Ansätze‘ – dieser Austausch und die aktive Lösungsfindung sind der Anspruch und das Ziel des CTF.“

Big Data, die Chancen der immer schneller werdenden Mobile Devices sowie die Sharing Economy sind Inhalte der Key Note von Jan Chipchase. Der Forscher und Berater vieler Fortune-500-Unternehmen hat mit seinem Team neun Trends beobachtet, die er in Zukunft auf Geschäftsreisende zukommen sieht.

Auf der Agenda stehen zudem Diskussionen rund um die verschiedenen Buchungskanäle sowie Payment-Prozesse. Zusätzlich können die Teilnehmer zwischen verschiedenen Workshops zu den Themen Mobile & Social Media, User Experience oder Strategic Sourcing auswählen.

Am Nachmittag werden die drei Finalisten des „Business Travel Awards 2014“ ihre Projekte vorstellen, bevor der Gewinner am Abend auf der Gala des Travel Industry Clubs gekürt wird. Abgerundet wird das Programm durch Erfolgscoach und Bestseller-Autor Martin Betschart, der neue Motivationsstrategien vorstellen und wertvolle Tipps für den Alltag geben wird.

Mehr zum Thema:
Reisemanagement: Mobile Dienste werde immer wichtiger
Kennen Sie die Vorteile von Business Intelligence?
Grenzüberschreitende Mobilität bei Geschäftsreisen
Globales Gefahrenbarometer für Geschäftsreisen
Was macht das Hotelbusiness, Herr Ragge?