Start Hotels Geschäftsreisende buchen ihr Hotel öfter mobil als Privatreisende

Geschäftsreisende buchen ihr Hotel öfter mobil als Privatreisende

885
4
TEILEN

Hotel buchen per Smartphone
Immer mehr Geschäftsreisende buchen ihr Hotel bereits mit dem Smartphone (Foto: Pierre Selim/Wiki Commons)
Smartphones & Co. avancieren zum alltäglichen Buchungstool fürs Reisen: Im Durchschnitt hat heute jeder Dritte mindestens schon einmal ein Hotelzimmer mobil gebucht. Weitere 25 Prozent wollen demnächst ihr Mobiltelefon, Smartphone oder Tablet für eine Hotelbuchung von unterwegs ausprobieren. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von eResult im Auftrag von HRS, Europas führendem Hotelportal, hervor. Insgesamt ein rasanter Anstieg: Vor zwei Jahren noch gab nur jeder Fünfte an, bereits ein Hotelzimmer über ein mobiles Gerät gebucht zu haben, 2013 sind es durchschnittlich schon 31 Prozent.

Im April 2013 befragte das Marktforschungsinstitut eResult im Auftrag von HRS 1.000 Personen zum Thema Hotelbuchungen über mobile Endgeräte. Und der Trend bestätigt: Smartphones und Tablets sind schon heute häufig persönlicher Reiseassistent und alltäglicher Lebensorganizer in einem.

Hotel Midi in Brüssel
Männer buchen öfter ein Hotel mit dem Smartphone als Frauen
Männer zeigen laut der aktuellen Befragung insgesamt eine leicht höhere Affinität zu mobilen Hotelbuchungen als Frauen: Knapp 34 Prozent der männlichen Befragten haben ein Hotel via Smartphone & Co. gebucht, bei den Frauen sind es mit rund 27 Prozent etwas weniger, aber immerhin auch mehr als jede vierte.

Aufgrund der höheren Flexibilität und Zeitersparnis durch Smartphones buchen besonders Geschäftsreisende gerne mobil: Jeder Zweite hat dies laut der Umfrage schon einmal getan (47,6 Prozent) und jeder Vierte plant, es in Kürze zu tun (23,3 Prozent).

Auch hier ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu 2011 sichtbar: Vor zwei Jahren buchten rund 30 Prozent der Geschäftsreisenden mobil und rund 20 Prozent hatten es vor.

Geschäftsreisende nutzen insgesamt deutlich häufiger mobile Endgeräte für Hotelbuchungen als Privatreisende: Mehr als 20 Prozent haben schon öfter als fünfmal von unterwegs gebucht.

Aber auch Privatreisende wissen die einfache Art des mobilen Buchens immer mehr zu schätzen und holen auf: Rund jeder dritte Befragte (31,2 Prozent) hat schon einmal ein Hotelzimmer für Kurztrips oder Ähnliches mobil gebucht, mehr als ein Viertel hat es demnächst vor. 2011 waren es hingegen nur 18,4 Prozent Mobilbucher und nur etwa jeder Zehnte hatte vor, bald einmal via Smartphone & Co. zu buchen.

HRS-Umfrage200x114pixpix„Reisende von heute setzen auf Apps, weil sie auf das Wesentliche reduziert sind – schnelles und einfaches Suchen, Buchen in nur zwei Schritten und gut durchdachte Extraservices wie Verwalten der Buchung in Apples Passbook oder praktische Reminderfunktionen. Das ist auch das Erfolgsrezept unserer über 10 Millionen Mal heruntergeladenen HRS App“, so Björn Krämer, Director Mobile & New Media bei HRS.

Umfragebedingungen: Im April 2013 befragte das Marktforschungsinstitut eResult im Auftrag von HRS 1.000 Personen, repräsentativ für die deutsche Internetbevölkerung gemäß AGOF, zum Thema Hotelbuchungen über mobile Endgeräte.

Mehr interessante Beiträge zum Thema:

Neue Hotelbewertungs-App für Reisebüros
Gefahr für KMU: Cyber-Spionage auf dem Vormarsch
Geschäftsreisen: Mehr Sicherheit beim Mobile Computing
Air France und KLM bieten jetzt auch Internet an Bord an
Neue App-Kollektion optimiert Reisekostenmanagement-Prozesse
Tablets – ein neuer Trend in der gehobenen Hotellerie?
Mobile Endgeräte als Lernhelfer bei Weiterbildung
Sind Apps ein Risikofaktor auf Geschäftsreisen?