Start News 160 Geschäftsreise-Experten beim 1. Corporate Travel Forum

160 Geschäftsreise-Experten beim 1. Corporate Travel Forum

1862
1
TEILEN

Zum ersten Mal luden der Travel Industry Club (TIC) und der Hotel Solutions Provider HRS zum Corporate Travel Forum nach Köln ein. 160 Teilnehmer folgten der Einladung ins Kölner Marriott Hotel und diskutierten über Trends und Herausforderungen der Geschäftsreiseindustrie. Neue Technologien und zunehmende Mobilität stellen neue Anforderungen an Hotellerie und Travel Management. Dies erfordert innovative Konzepte und neue Lösungsansätze.

Die Themenvielfalt erstreckte sich vom Business Travel der Zukunft über innovative Hotelkonzepte bis hin zu Prozessoptimierungen beim Hoteleinkauf. Zu den Referenten zählten Trendforscher Harry Gatterer sowie Experten führender Hotelketten und der Geschäftsreiseindustrie wie Lutz Stammnitz (Siemens), Dirk Gerdom (SAP) oder Otto Lindner (Lindner Hotels & Resorts).

„Das Thema Hotel ist bei Geschäftsreiseveranstaltungen häufig unterrepräsentiert. Daher wollten wir eine Plattform schaffen, die sich ausführlich mit der gesamten Wertschöpfungskette rund um die Hotelleistung beschäftigt. Wir sind sehr erfreut, dass so viele Top-Entscheider aus der Branche unserer Einladung gefolgt sind“, erklärt Tobias Ragge, Geschäftsführer von HRS.

„Die vielen Diskussionen und Meinungen haben uns gezeigt, dass es wichtig ist, Erfahrungen nicht nur auszutauschen, sondern auch über Lösungen nachzudenken“, so Dirk Bremer, President des Travel Industry Clubs. „Unser Ziel ist es, das Corporate Travel Forum als Branchentreff und Think Tank der Geschäftsreiseverantwortlichen zu etablieren“, untermauert Bremer die Forums-Idee.

Mehr Flexibilität und Mobilität

Führende Vertreter der Geschäftsreisebranche diskutierten über die Herausforderungen beim Travel Management und wie sich Licht in den Übernachtungsdschungel bringen lässt.
Bezugnehmend auf die voranschreitende Globalisierung, Digitalisierung und damit verbunden die immense Datenflut erörterten Geschäftsreise-Experten wie Marcus Scholz (Dürr AG) und Lutz Stammnitz (Siemens), wie sie mit der wachsenden Komplexität in ihrem Verantwortungsbereich umgehen. „Hoteleinkauf als Sonderbaustelle“ und „einheitliche Prozesse“ waren dabei häufig genannte Schlagworte.

Beleuchtet wurde auch, wie sich mit Blick auf die Veränderungen im Geschäftsreisebereich die Funktion und Position des Travel Managements vom Kontrolleur hin zum Prozessgestalter wandelt. So stellten unter anderem die drei nominierten „Business Travel Manager 2013“ Roman Asboth (Bilfinger), Ralf Diederichs (Lufthansa) und Jürgen Loschelder (ThyssenKrupp) ihre Best-Practice-Konzepte vor.

Innovative Bezahllösungen

Im Rahmen des Forums stellte HRS sein erweitertes Produktportfolio in Form von innovativen Bezahllösungen vor. „Global Payment“ und „Paperless Travel“ erlauben Firmenkunden ab sofort eine zentrale Bezahlung der Hotelleistungen. Damit bietet HRS fortan einen umfassenden Service mit zeit- und kostensparenden Lösungen rund um die Hotelbuchung – vom Hoteleinkauf über die Buchung und Bezahlung bis zum Reporting.

„Wir möchten die gesamten Prozesse in unserem Reisemanagement verbessern und – wo möglich – auf papierlose Lösungen umsteigen. In Kürze werden wir gemeinsam einen Piloten starten, um die Abläufe weiter zu optimieren. Die neue Lösung geht definitiv in die richtige Richtung und wird unseren Verwaltungsaufwand deutlich reduzieren“, sagt Dirk Gerdom, Head of Commodity Procurement Global Mobility der SAP AG.

Unter dem Motto „Papierlos reisen – bargeldlos bezahlen“ diskutierte er mit Dr. Mathias Warns (hotel.de) und Michael Fürer (AirPlus) über die zahlreichen Vorteile, die die Nutzung von Bezahllösungen für das Travel Management bringen.

Nachwuchsförderung: Young Business Travel Award

Unter dem alle Themen umspannenden Zukunftsaspekt wurde im Rahmen der Veranstaltung auch der „Young Business Travel Award“ als Initiative vom Travel Industry Club und HRS ins Leben gerufen. Mit einem Stipendium für einen zweijährigen Master-Studiengang im Bereich „International Tourism Management“ an der renommierten Fachhochschule Worms möchte HRS ganz gezielt junge Nachwuchstalente fördern. Bachelor-Absolventen, die in ihrer Abschlussarbeit innovative Lösungswege im Travel Management aufzeigen, können sich auf der Website des Corporate Travel Forum um das Stipendium bewerben. Das nächste Corporate Travel Forum findet im Herbst 2014 in Köln statt.