Start News Rating: Italien schlittert in Richtung Ramsch-Niveau

Rating: Italien schlittert in Richtung Ramsch-Niveau

1322
1
TEILEN

Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat die Kreditbewertung des Euro-Krisenlandes Italien wegen der schwachen Aussichten für die weitere konjunkturelle Entwicklung gesenkt. Mit der Note BBB liegt die Kreditbewertung nur noch zwei Stufen über dem sogenannten „Ramsch-Niveau“, mit dem gemeinhin spekulative Anlagen gekennzeichnet werden. Außerdem setzte die Agentur den Ausblick auf „negativ“, so dass in den kommenden Monaten weitere Herabstufungen möglich sind. (Quelle: DW)

Mehr Beiträge zum Thema:

Was ist los mit dem italienischen „Geschäftsmodell“?
Accor-Edelmarke MGallery: Urbane Eleganz und historischer Charme
Ätna und Medici-Villen sind jetzt Unesco-Welterbe
Sinkende Hotelpreise in Krisenländern dank Eurokrise