Start News Zehn-Jahres-Visum für Langzeit-Urlauber!

Zehn-Jahres-Visum für Langzeit-Urlauber!

2294
1
TEILEN
Thailand: Jetzt kommt das Zehn-Jahres-Visum für Reisende und Langzeiturlauber (Foto: Pixabay, Sasin Tipchai)
Thailand: Jetzt kommt das Zehn-Jahres-Visum für Reisende und Langzeiturlauber (Foto: Pixabay, Sasin Tipchai)

Erfreuliche Nachricht für Langzeit-Urlauber in Thailand! Ausländer, die sich für längere Zeit in Thailand niederlassen wollen, können ab 11. August ein Visum mit einer 10-jährigen Geltungsdauer, ein sogenanntes Non-O-X-Visum, beantragen, mit dem während der Gültigkeitsdauer die Einreise nach Thailand beliebig oft möglich ist.

Der Plan, ein solches Visum einzuführen, wurde erstmals bereits im November 2016 erörtert, als es darum ging, Thailand als attraktiven Hotspot für Medizin- und Wellness-Touristen zu etablieren. Das 10-Jahres-Visum wurde kürzlich offiziell vom thailändischen Ministerpräsidenten genehmigt.

Das neue Non-O-X-Visum kann jeder beantragen, der über 50 Jahre alt ist, aus einem der unten aufgeführten Ländern kommt und die folgenden Bedingungen erfüllt.

Die Bewerber müssen mindestens 3 Millionen Baht auf einem thailändischen Bankkonto deponieren. Möglich ist auch eine Kombination von Bankguthaben und Einkommen. Es genügen dann 1,8 Millionen Baht als Bankguthaben, wenn ein Einkommen von mindestens 1,2 Millionen Baht nachgewiesen werden kann.

Das Bankguthaben von 3 Millionen Baht muss bei der thailändischen Bank für einen Zeitraum von einem Jahr hinterlegt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Summe auf 1,5 Millionen Baht reduziert werden.

Auch müssen alle Antragsteller für die Dauer des Visums eine Krankenversicherung mit festgelegten Mindestdeckungsbeträgen bei einer thailändischen Versicherungsgesellschaft abschließen.

Außerdem darf der Antragsteller in seinem Heimatland strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sein. Als Nachweis muss ein polizeiliches Führungszeugnis beantragt und vorgelegt werden.

Ausländern ist es zudem nicht erlaubt, während des Aufenthalts in Thailand zu arbeiten. Inhaber eines solchen Visums können keine Arbeitserlaubnis beantragen. Ähnlich wie beim normalen Jahresvisums müssen sich die Inhaber eines Non-O-X-Visums alle 90 Tage beim Immigration-Office melden.

Das Visum kostet 10.000 Baht und wird zunächst für 5 Jahre erteilt. Danach kann es für weitere 5 Jahre verlängert werden. Das neue Non O X Visum soll ab dem 11. August verfügbar sein. Die offizielle Ankündigung steht unmittelbar bevor. Das Non-O-X-Visum ersetzt nicht das derzeitige Jahresvisum für Pensionisten.

Das ist auch noch interessant!

Thailand: Urlauber müssen Bargeld vorweisen
Thai Airways feiert im November Comeback in Wien