Start Studien Trend zu Luxusreisen wird immer stärker

Trend zu Luxusreisen wird immer stärker

2390
5
TEILEN
Luxusreisen liegen im Trend: Mit dem Privatjet in den Urlaub jetten für alle, die es sich leisten können (Foto: Air Partner)
Luxusreisen im Trend: Mit dem Privatjet in den Urlaub jetten für alle, die es sich leisten können (Foto: Air Partner)

Die neue Studie „Shaping the Future of Luxury Travel“ untersucht die Luxusreise-Trends bis zum Jahr 2025 mit dem Ziel besserer Kundenansprache im wachstumsstärksten Kundensegment. Die von Amadeus in Auftrag gegebene Studie basiert auf Daten von Tourism Economics sowie auf Dutzenden von Experteninterviews mit weltweiten Luxusreise-Experten. Konsumenten geben ihr verfügbares Einkommen in zunehmendem Maß für Erlebnisse aus statt für materielle Güter. Der Wunsch nach Lebenserfahrungen führt dazu, dass Luxusreisen stärker wachsen als die Reisebranche insgesamt, so das Ergebnis einer neuen Studie von Amadeus, die Daten von Tourism Economics nutzt.

In den Jahren 2011 bis 2015 zeigte der Luxusreise-Markt, definiert unter anderem durch Abflüge in Business oder First Class, eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (compound annual growth rate, CAGR) von 4,5 Prozent, während der Gesamtmarkt um 4,2 Prozent zulegte.

Dieser Trend wird sich in den kommenden zehn Jahren weiter beschleunigen: Die Amadeus Studie prognostiziert für Luxusreisen in den Jahren von 2015 und 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 6,2 Prozent, nahezu ein Drittel mehr als der Gesamtmarkt mit 4,8 Prozent.

Dieser Trend ist eine gute Nachricht für das Luxusreise-Segment. Der Report Shaping the Future of Luxury Travel zeigt die neuen Herausforderungen und Chancen für diesen Markt in den kommenden zehn Jahren.

Hier einige Hauptergebnisse

  • Ein neues Zeitalter der Luxusreisen hat begonnen – mit erlebnisorientiertem Luxus und sich immer wieder verändernden Anforderungen der Reisenden, denen Reiseanbieter flexibel begegnen sollten.
  • Westeuropa und Nordamerika stehen gemeinsam für 64 Prozent der weltweiten Luxusreisen, obwohl hier nur 18 Prozent der Weltbevölkerung leben.
  • In den Jahren 2011 bis 2015 wird der Luxusreise-Markt in der Region Asien/Pazifik insgesamt schneller wachsen als in Europa. Dieses Wachstum wird aber in den Jahren 2015 bis 2025 nachlassen.
  • Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate auf dem indischen Luxusreise-Markt liegt mit 13 Prozent höher als in allen anderen BRIC-Staaten und ist zugleich die höchste der 25 für diese Studie untersuchten Länder.
  • Der menschliche Wunsch nach lohnenderen Erlebnissen ist ein wesentlicher Treiber für die Weiterentwicklung und Verbesserung von Qualität und Service-Standards in der Reisebranche.
  • Die Studie erstellt eine Rangfolge der Luxusreise-Ansprüche. Sie reicht von Fünf-Sterne-Qualität bis zu VIP-Reisen mit besonderer Privatsphäre und Sicherheit.
  • Im Jahr 2015 veröffentlichte Amadeus die Studie Future Traveller Tribes 2030, die auf der Grundlage von Verbraucherverhalten sechs Reisetypen ermittelte und festhielt, dass das Einkaufsverhalten sich mit den Umständen jeder Reise ändert.

    „Shaping the Future of Luxury Travel“ verwendet eine ähnliche Methode und identifiziert sechs Luxus-Reisetypen, um Reiseanbieter dabei zu unterstützen, den Luxus-Reisemarkt besser anzusprechen.

    Die sechs Typen sind: Always Luxury („Luxus als Alltag“), Special Occasion („Luxus als Besonderheit“), Bluxury („Business + Luxus“), Cash-rich, Time-poor („Wohlhabend mit knapper Zeit“), Strictly Opulent („Sichtbare Opulenz“) und Independent & Affluent („Unabhängig & wohlhabend“).

    Mit der Luxusyacht in See stechen – für viele, die es sich leisten können – wird zur Realität (Foto: Pixabay)
    Mit der Luxusyacht in See stechen – für viele, die es sich leisten können – wird zur Realität (Foto: Pixabay)
    „Luxus bedeutet für verschiedene Menschen jeweils etwas anderes, ganz besonders heute. Während aufstrebende Mittelklassen nach materiellem Reiseluxus suchen, verlangen reifere Märkte nach einer neuen, weiterentwickelten Form des Luxus“, sagt Rob Sinclair-Barnes, Strategic Marketing Director der Amadeus IT Group.

    „Aus diesem Grund wird es künftig noch wichtiger als heute, Luxus-Kunden relevante persönliche und exklusive Angebote zu machen – das wird ein Unterscheidungsmerkmal zwischen Luxus alter und neuer Art.“

    Sinclair-Barnes weiter: „Jeder Marktteilnehmer muss sich über seine Rolle im Klaren sein, wenn es um das Angebot umfassender Luxus-Erlebnisse geht. Das ist ein wesentliches Element für die Verfeinerung der Zusammenarbeit und für einen branchenweit einheitlichen Ansatz für Luxus-Services. Die Nutzung neuester Technologien und Innovationen zur verbesserten Arbeit der gesamten Branche ist die Voraussetzung für eine neue Stufe von Luxus, wie es sie nie zuvor gegeben hat.“

    Das könnte Sie auch noch interessieren!

    Studie Reiseanalyse: Wohin geht der Trend?
    Tourismus: Wer ist der muslimische Reisende?