Start Tourismus Wird Salzburg zum Kongress-Mekka der Alpen?

Wird Salzburg zum Kongress-Mekka der Alpen?

1692
6
TEILEN
Vermarkten Salzburg als Top-Destination für Kongresse und Veranstaltungen:Georg Imlauer, Heidi Strobl und Alfred Wieland (Foto:SCB)
Vermarkten Salzburg als Top-Destination für Kongresse und Veranstaltungen:Georg Imlauer, Heidi Strobl und Alfred Wieland (Foto:SCB)

Vermarkten Salzburg als Top-Destination für Kongresse und Veranstaltungen:Georg Imlauer, Heidi Strobl und Alfred Wieland  (Foto:SCB)
Vermarkten Salzburg als Top-Destination für Kongresse und Veranstaltungen: Georg Imlauer, Heidi Strobl und Alfred Wieland
Die Mozart-Metropole Salzburg ist eine beliebte Destination für Kongresse, Tagungen und Firmenevents: Im letzten Jahr haben im Bundesland Salzburg 450 Kongresse (plus 16 Prozent) und 1.200 Firmentagungen (plus 47 Prozent) stattgefunden. Die Veranstaltungen wurden von 170.000 Personen besucht, die Salzburger Tourismusbetriebe profitierten von zusätzlich 370.000 Nächtigungen. Die größte Veranstaltung im abgelaufenen Jahr war die Welthundeausstellung mit 22.000 Ausstellern und Besuchern sowie 18.600 Hunden. Diese Zahlen präsentierte Georg Imlauer, Obmann des Salzburg Convention Bureau (SCB), im Rahmen einer Pressekonferenz.

Ein Kongress dauert im Durchschnitt zwischen zwei und drei Tage, jeder Teilnehmer gibt rund 420 Euro pro Tag in Salzburg aus. Zufrieden ist man im Salzburg Convention Bureau auch mit einem Anstieg der Anfragen um 6 Prozent und einer Realisierungsrate von 40 Prozent.

„Wir erhalten jährlich rund 400 Anfragen für die Austragung von Kongressen und Firmenveranstaltung. 40 Prozent dieser Anfragen führen in weiterer Folge auch zu Buchungen“, freuen sich die Geschäftsleiter des SCB Heidi Strobl und Alfred Wieland. „Die Kongressgäste sind nach den Festspielgästen die zweitwichtigste touristische Zielgruppe für Salzburg“.

Für 2013 und 2014 konnten bereits einige Kongresse für Salzburg fixiert werden:

  • Juni 2013: World Congress International Association for the Engineering Modelling, Analysis and Simulation Community (400 Besucher, Salzburg Congress).
  • 2014: 25th annual meeting of the European Society of Gastrointestinal and Abdominal Radiology (1200 Besucher , Salzburg Congress).
  • 2014: 27th congress of the European Society of Veterinary Dermatology and the European College of Veterinary Dermatology (700 Besucher, Salzburg Congress).
  • 2014: 30th International Symposium on Chromatography (600 Besucher, Salzburg Congress).
  • 2014: European Powder Metallurgy Congress (600 Besucher, Messezentrum Salzburg).

Um Salzburg den internationalen Veranstaltern schmackhaft zu machen, sind Heidi Strobl und Alfred Wieland in ganz Europa unterwegs. Besucht werden vor allem internationale Fachmessen, Verbände und Firmen sowie spezielle Meetings mit ausgewählten Kunden der Kongressbranche.

Zusätzlich werden Kongressveranstalter auch nach Salzburg geladen, um sich vor Ort von den Vorzügen Salzburgs zu überzeugen. Wichtig für internationale Kongresse sind ausgezeichnete Flugverbindungen. Durch die neuen Anbindungen nach Zürich und Istanbul und den Ausbau nach London und Düsseldorf erhofft man sich zusätzliche Impulse.

Seit zehn Jahren ist das Salzburg Convention Bureau für die Vermarktung von Stadt und Land Salzburg als Meeting-, Incentive-, Event- und Kongressdestination verantwortlich.

Gestartet wurde im Jahr 2003 mit 32 Partnerbetrieben der Stadt Salzburg und einer Mitarbeiterin. Heute ist das SCB mit vier Mitarbeitern und 80 Partnerbetrieben für das gesamte Bundesland Salzburg zuständig.

Zudem verfügt das SCB über eine Kundendatenbank mit 16.000 Datensätzen aus den Kernmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Benelux. Seit dem Jahr 2003 wurden insgesamt 4.000 Anfragen bearbeitet und rund 1,5 Millionen Gäste nach Salzburg gelotst.

In den letzten Jahren wurde durch die Eröffnung neuer Hotels und durch den Bau der Kongresszentren Zell am See und Saalfelden, des amadeus terminal 2 sowie dem Ausbau des Messezentrums die Attraktivität für Kongresse und Veranstaltungen in Salzburg wesentlich verbessert.

„Wir sind nun in der Lage für alle Arten und Größen von Kongressen und Veranstaltungen attraktive Angebote zu erstellen und belegen nach Wien den zweiten Rang in der österreichischen Kongressbranche“, erklären die beiden SCB-Geschäftsleiter Heidi Strobl und Alfred Wieland.

Ein Höhepunkt in der zehnjährigen SCB-Geschichte ist unter anderem der Erhalt des renommierten Conga-Awards im Jahr 2008. Salzburg wurde als weltweit beste Destination für Tagungen und Kongresse auszeichnet, auf den Plätzen zwei und drei folgen New York und Istanbul. 25.000 Fachleute wählten in einer internationalen Befragung ihre Favoriten.

Background: Aufgabe des Salzburg Convention Bureau (SCB) ist die Vermarktung und Positionierung von Stadt und Land Salzburg als Meeting-, Incentive-, Event- und Kongressdestination. Bearbeitet werden die Märkte Österreich, Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Benelux sowie Österreichs Nachbarländer im Osten.

Das SCB hat 80 Partnerbetriebe – Hotels, Kongresszentren, Incoming Agenturen, Locations, Kongress Service Anbieter, sowie den strategischen Partner Austrian Airlines.

Das SCB wird als Verein geführt, die Finanzierung erfolgt durch die Beiträge der einzelnen Mitglieder sowie mit Unterstützung von Tourismus Salzburg GmbH, SalzburgerLand Tourismus GmbH sowie Stadt und Land Salzburg.

Der Vorstand des Convention Bureau besteht aus zehn Mitgliedern, Obmann ist der Hotelier Georg Imlauer. Das SCB wird von Heidi Strobl und Alfred Wieland geleitet.

Mehr Beiträge zum Thema:

Suchmaschine für Conventions und Events
MICE: Neues Price-Tool für Online-Kalkulation von Events
Mondial: Congress Management war 2012 ein Bestseller